Foto einer mobilen Windsichtungseinheit von Terra Select zur Abreinigung des Überkorns

Mobile Windsichtungseinheit Terra Select V 40 / V 60

Sieben und Windsichten in einem Schritt: Effektive Abreinigung des Überkorns während des Siebvorgangs

Für die Kompostierung und Biomasseaufbereitung haben Sie Trommelsiebe oder Sternsiebe zur Gewinnung von zwei bzw. drei Siebfraktionen im Einsatz? Nach dem Sieben befinden sich immer noch Störstoffe in Form von Leichtplastiken im Material? Oder nutzen Sie die Stern- oder Trommelsiebtechnik zur Trennung anderer Recyclingmaterialien, verzeichnen aber auch dort einen zu hohen Anteil an leichten Fremdstoffen nach der Siebung? Mit der mobilen Windsichtungseinheit von Terra Select kann hier Abhilfe geschaffen werden!

Das Windsichtungs-Add-on Terra Select V 40 / V 60 reinigt beim Sieben mit einer Trommelsiebmaschine oder einem Sternsieb kontinuierlich das Überkorn ab. Leichtplastiken wie Plastiktüten oder Folien werden so aus dem Material herausgetrennt.

Je nach verwendetem Siebmaschinentyp kommt das passende Modell der Windsichtungseinheit zum Einsatz. So ist beispielsweise das Trommelsieb Terra Select T 40 mit dem Add-on V 40 kompatibel, während Modelle ab der Fünf-Meter-Klasse durch den Terra Select V 60 ergänzt werden können. Beide Einheiten können auch mit Fremdfabrikaten der entsprechenden Siebklassen kombiniert werden.

Die mobilen Windsichtungsmodule werden am Ende des Überkornbandes montiert. Das Überkorn wird unterblasen um die Störstoffe leichter abzusaugen. Erreicht wird diese Absaugung mit einem Saug-Druck-Gebläse, das mit einer Leistung von 20,5 kW arbeitet. Das Gebläse wird auf einem Container befestigt, welcher mit den abgesaugten Leichtplastiken gefüllt wird.

Die Absaugeinheit verfügt über praktische Auslassungen, so dass sie problemlos mit dem Gabelstapler bewegt werden kann. Auch eine flexible Handhabung per Schnellwechseleinrichtung ist möglich.

Der Antrieb der mobilen Windsichtungseinheit Terra Select V 40 / V 60 kann sowohl hydraulisch über ein Trommelsieb, als auch mit einem elektrischen Anschluss über ein Sternsieb erfolgen.

Falls Sie schon immer nach einer effizienten und kostengünstigen Möglichkeit gesucht haben, Ihre Siebmaschine um die Komponente des Windsichtens zu ergänzen, so sind Sie nun endlich fündig geworden. Kontaktieren Sie uns noch heute - und Störstoffe in Ihrem Überkorn gehören der Vergangenheit an!

Fakten

  • Einsatzbereich der Windsichtungseinheit: Biomasse, Kompost, Recyclingmaterialien
  • V 40 / V 60 ergänzt den Siebvorgang um die Komponente des Windsichtens
  • Saug-Druck-Gebläse mit 20,5 kW Leistung
  • Anschluss kann elektrisch oder hydraulisch erfolgen
  • Flexibel bewegbar durch Gabelstaplerzinken oder Schnellwechseleinrichtung
  • effiziente und kostengünstige Lösung

    Sie sind doch eher auf der Suche nach einem mobilen Windsichter im ganz großen Stil? Statt einem Add-on bevorzugen Sie eine komplette Maschine? Dann überzeugen Sie sich gern vom Terra Select W 70, einem Windsichter für die Abreinigung leichter Störstoffe, oder dem Sichter Terra Select W 80 für die Abtrennung von Holz oder Steinen. Wir beraten Sie gern!

    Malte Herrmann
    Produktmanager | Ansprechpartner für Gebrauchtmaschinen
    Fon:   +49 151 74477441
    m.herrmann@f-e.de

    Stationäre Windsichter von Terra Select haben wir übrigens auch im Programm. Malte Herrmann hat auch hier alle wichtigen Informationen für Sie parat. Ein Bogenbandsichter der Marke BRT HARTNER rundet unser umfangreiches Produktportfolio im Bereich Windsichtung ab.

     

     

     




Rendering eines Windsichtungsmoduls von Terra Select

Technische Daten

Saug-Druck-Gebläse max.

20,5 kW

Motor

hydraulisch über Trommelsieb oder elektrisch 20,5 kW

Downloads

Trommelsiebe | Sternsiebe | Windsichter

Trommelsiebe | Sternsiebe | Windsichter

Zerkleinern & Sieben

Zerkleinern & Sieben

Mobile Maschinen

Mobile Maschinen