Zum Inhalt springen Zur Navigation
Eggersmann Recylingtechnology

BRT HARTNER

Öffnungssysteme

Stationäre Lösungen für Ihre Anlage

Hier finden Sie:

  • Öffnen und Entleeren von Säcken 
  • Entmantelung von Elektrogeräten
  • Perforation von PET-Flaschen und Kunststoff-Gebinden 
  • Entdrahtung von Ballen

Das richtige Öffnen ist die Grundvoraussetzung für eine effiziente Aufbereitung und Sortierung des Inputmaterials. Bei uns finden Sie vielfältige Lösungen für die unterschiedlichsten Anwendungen. 

BRT HARTNER BO

Sacköffner

  • Der Sacköffner mit integriertem Aufgabebunker öffnet und entleert die Säcke.

BRT HARTNER BOS

Sacköffner für kleine Kunststoffsäcke

  • Für die Anwendung im Bioabfall: Effizientes Öffnen kleiner Säcke und Beutel aus Kunststoff.

BRT HARTNER EWD

Elektrogeräte-Entmantler

  • Der Entmantler öffnet durch Brechen Kunststoffgehäuse von Elektrogeräten.

BRT HARTNER BD

Ballen-Entdrahter

  • Der Ballen-Entdrahter entfernt Drahtumreifungen von Pressballen. 

BRT HARTNER PS/PD

Perforator

  • Der PET-Perforator ermöglicht das Verpressen von Kunststoff-Flaschen.

Stationäre Öffnungssysteme

Sie möchten noch mehr über die Stationäre Öffnungssysteme von BRT HARTNER erfahren, oder interessieren sich für eine Maschinenvorführung?     

Was ist besser: öffnen oder zerkleinern?

Die Entscheidung sollte immer vom Material und den weiteren Prozessschritten abhängig gemacht werden. Mit Zerkleinerern werden zwar Säcke, Gebinde sowie Gehäuse geöffnet und gleichzeitig das Volumen effektiv reduziert, allerdings wird die weitere Aufbereitung eventuell erschwert. Die kleineren Korngrößen lassen sich manchmal schlechter separieren. Gerade bei Biogut kann das Zerkleinern zu einem Problem werden, da sich Kunststoff- und Folienfragmente nur noch schwer von der klebrigen Biomasse trennen lassen. Der teuer zu entsorgende Siebrest steigt dann. Ob ein BRT HARTNER BM 36 Biomassezerkleinerer oder ein BRT HARTNER BOS Sacköffner für kleine Kunststoffsäcke für Sie die wirtschaftlichere Wahl ist, hängt in diesen Fällen von einer ganzen Reihe an Faktoren ab.

Ob Biomasse, Elektrogeräte oder Leichtverpackungen – Sie sollten Sich grundsätzlich immer genau beraten lassen, wie Sie speziell Ihren Aufbereitungsprozess richtig beginnen.