Klaus-Heinrich Schwichow verabschiedet sich nach 51 Berufsjahren in den Ruhestand

Am 7. Juli 2017 verließ das erfahrene Urgestein Klaus-Heinrich Schwichow (65) die Eggersmann Anlagenbau Concept GmbH und trat seinen wohlverdienten Ruhestand an.

Bad Oeynhausen.  „Es wird anders ohne Klaus“, darüber sind sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Bad Oeynhausen einig – denn immerhin geht mit ihm ein Eggersmann-Anlagenbau-Mitarbeiter der ersten Stunde in Rente. Seit Firmengründung im Juni 2007 war er bei Eggersmann als Leiter des Auftragsleitzentrums verantwortlich für die Steuerung sämtlicher Prozesse wie Konstruktion, Fertigung, Qualitätssteuerung und Reklamation und somit abteilungsübergreifend der erste Ansprechpartner für viele seiner Kolleginnen und Kollegen. „Der Zusammenhalt innerhalb der Belegschaft war einfach spitze, und wenn es mal hart auf hart kam, haben wir immer alle an einem Strang gezogen. Das werde ich sicherlich vermissen“, erzählt der in Werste wohnende Teamplayer.

Der am 02.02.1952 in Lüdershagen bei Rostock geborene Klaus-Heinrich Schwichow begab sich nach Absolvierung der Volksschule mit 14 Jahren in die Lehre zum Maschinenschlosser und bildete sich  ein paar Jahre später auf der Technikerschule weiter, bevor es ihn erst zur Gildemeister AG und schließlich für 30 Jahre zur Horstmann GmbH & Co. KG verschlug. „In meinen 51 Berufsjahren bin ich immer wieder auf kompetente Lehrmeister getroffen und habe stets versucht, dieses Wissen sowohl auf fachlicher als auch auf menschlicher Ebene entsprechend gut an meine Kolleginnen und Kollegen weiterzugeben – und manchmal wurde es dabei auch lauter“, berichtet der zukünftige Pensionär mit einem Grinsen auf den Lippen. 

Neben dem Beruf spielt die ehrenamtliche Tätigkeit bei Klaus Schwichow eine große Rolle, war er doch nicht nur Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Bad Oeynhausen sondern auch stellvertretender Stadtbrandmeister. Innerhalb der letzten Jahre hat er diese Ämter jedoch aus Altersgründen sukzessive abgegeben, quasi bereits als Voretappe zum beruflichen Ruhestand. „Ich möchte mich hiermit noch einmal herzlich bei der Firma Eggersmann bedanken, die stets Verständnis für die ehrenamtlichen Verpflichtungen ihrer Mitarbeiter aufbringt und mich und einige andere Kollegen ohne Wenn und Aber freistellt, wenn es im wahrsten Sinne des Wortes brennt“, betont Klaus Schwichow.

Für den Ruhestand hat der frischgebackene Rentner fürs Erste ein paar Wochen Urlaub mit seiner Ehefrau Angelika und einige Arbeiten im Garten geplant. „Alles Weitere muss man auf sich zukommen lassen. Und wenn mir die Decke auf den Kopf fällt, setzte ich mich einfach auf’s Motorrad.“

Statt eines Buffets zum Ausstand, entschied sich Klaus Schwichow für eine Spende an das Ronald McDonald Haus in Bad Oeynhausen. Seine Kolleginnen und Kollegen werden ihren Klaus vermissen und wünschen ihm alles erdenklich Gute auf seinem weiteren Weg.

Und auch die Geschäftsleitung der Eggersmann Anlagenbau Concept GmbH, bestehend aus Karlgünter Eggersmann, Thomas Hein und Mehmet Colak, weiß Klaus Schwichow als kompetenten und fachkundigen Mitarbeiter zu schätzen: „Wir wünschen Herrn Schwichow ebenfalls alles Gute für die Zukunft, sehen seinen Ruhestand jedoch nicht als einen endgültigen Abschied. Der Kontakt wird bestehen bleiben, sodass wir sicher das ein oder andere Mal auf seinen Rat und seine langjährige Erfahrung zurückgreifen werden.“

zurück zu den News