Schwergurtförderer

Der Schwergutförderer wird bei schweren Transportgütern, z. B. schwerem Bauschutt etc., oder als Bunkerband eingesetzt. Durch seine stabile Bauart können größere Stützweiten realisiert werden. Der Förderer wird in Segmentbauweise hergestellt. Das Förderbandgerüst besteht aus stabilen Kantprofilen, die mit allen erforderlichen Ausschnitten und Bohrungen zur Aufnahme von Zubehörteilen ausgestattet sind.

Die Gleitauflage des Fördergurtes kann im Aufgabebereich verstärkt werden. Die Antriebstrommel ist grundsätzlich gummiert, um ein Durchrutschen bei Feuchtigkeit auszuschließen. Antriebs- und Umlenktrommel sind zwecks Reparaturfreundlichkeit mit Wechselzapfen ausgerüstet. Der Fördergurt ist gleitend abgetragen und es werden nur Markengurte der Firmen DUNLOP und CONTI eingesetzt.

Die kugelgelagerten Rücklaufrollen sind leicht austauschbar, obwohl durch die Untergurtabdeckung gegen Eingriff geschützt. Die Untergurtabdeckung besteht standardmäßig aus Planen, da diese bei Wartungs- und Reinigungsarbeiten leicht zu handhaben sind. Die Auf- und Abgabetrichter werden den jeweiligen Örtlichkeiten angeglichen. Abstützungen können den Erfordernissen angepasst werden.

     



Technische Daten

Gurtbreite Nutzbreite Breite
800 mm 700 mm 900 mm
1.000 mm 900 mm 1.100 mm
1.200 mm 1.100 mm 1.300 mm
1.400 mm 1.300 mm 1.500 mm
1.600 mm 1.500 mm 1.700 mm
1.800 mm 1.700 mm 1.900 mm
2.000 mm 1.900 mm 2.100 mm